♦ Workshops

——————————————————————————————————

Was tun…? – Bei rassistischen Polizeikontrollen //
What to do about racist police controls? (english version below) am Samstag, 21.01.2017

Workshop 1:
Zielgruppe: (potenzielle) Zeug_innen, (potenzielle) Betroffene und
Interessierte Workshop

11 – 14:30 Uhr | Buttclub, Hafenstrasse 126

Kennst Du das? Im Zug oder am Bahnhof, im Park oder mitten in der
Stadt – die Polizei kontrolliert nicht-weiße Menschen. Oder Du siehst
wie PolizistInnen Menschen schlagen, fesseln und mitnehmen. Du denkst,
dass irgendetwas nicht stimmt und Rassismus eine Rolle spielt. Aber
vielleicht hat die Kontrolle einen Grund? Vielleicht gab es etwas, was
Du nicht mitbekommen hast. Oder vielleicht ist es eine typische
„racial profiling“-Situation. Du möchtest eingreifen … aber wie? Du
bist unsicher, ob und wie in dieser Situation eingegriffen werden
kann. Oder du hast Angst, was passieren kann, wenn du dich mit der
Polizei anlegst: Schläge? Verhaftung? Anzeige gegen Dich?

In diesem Workshop thematisieren wir das System rassistischer
Polizeigewalt und den alltäglichen Ausnahmezustand für die
Betroffenen. Ausgehend von ihren Perspektiven entwickeln wir gemeinsam
Schritte praktischer Solidarität.

°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
Workshop 2

Zielgruppe: (potenzielle) Betroffene

15:30 – 19:00 Uhr | Buttclub, Hafenstrasse 126

Kennst du das? Im Zug oder am Bahnhof, im Park oder mitten in der
Stadt kontrolliert die Polizei dich. Ausschließlich dich. Du denkst
dass das kein Zufall ist. Du weißt, dass das ungerecht ist und du
glaubst, dass hat etwas mit deinem Aussehen und deiner Hautfarbe zu
tun. Du bist dir sicher, dass die Polizeikontrolle rassistisch
motiviert ist, aber du weißt nicht, was du (dagegen) tun kannst. Du
bist genervt und/oderbefürchtest, dass dir etwas passiert, wenn du
dich mit der Polizei anlegst. Du möchtest dich wehren – aber wie?

Wir möchten in diesem Workshop das System rassistischer Polizeigewalt,
was u.a. als „racial profiling“ bekannt geworden ist, bearbeiten.
Gemeinsam wollen wir dafür Erfahrungen austauschen und Strategien
entwickeln, mit denen ihr euch wehren könnt. Das Ziel ist,
solidarische Stärke zu vermitteln.

Anmeldung unter ini-balduintreppe@nadir.org

——————————————————————————————————

AStA Hamburg bietet im WiSe 2016/17 Gesellschaftskritische Tutorien an

Auch Nicht-Studierende sind herzlich zur Teilnahme eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Teilnahme ist kostenlos. Zur Übersicht über alle Tutorien auf der Homepage des Kulturkursprogramms sowie detaillierten Ankündigern und Kontakadressen geht es hier: http://kulturkurs.asta-uhh.de/gesellschaftskritische-tutorien/

Der AStA bietet im WiSe 2016/17 Gesellschaftskritische Tutorien u.a. zu folgenden Themen an:

• STADTENTWICKLUNG
Zeit: Dienstags, 12-14 Uhr
Raum: AP1, 101
Kontakt: nogentrification@web.de
https://www.edoobox.com/en/You/Gesellschaftskritische%20Tutorien/Gesellschaftskritik/Course.ed.170814/?edref=You

• GLOBALISIERUNG ALS NEUES PHÄNOMEN
Zeit: Dienstag, 17-19 Uhr
https://www.edoobox.com/en/You/Gesellschaftskritische%20Tutorien/Ideologiekritik/Course.ed.170815/?edref=You 

• DAS KUNSTWERK IM ZEITALTER SEINER TECHNISCHEN REPRODUZIERBARKET (WALTER BENJAMIN)
Zeit: Donnerstag, 14-16 Uhr
https://www.edoobox.com/en/You/Gesellschaftskritische%20Tutorien/Kritik%20und%20Kunst/Course.ed.170818/?edref=You

• KAPITALISMUS UND KRITIK IN LITERATUR UND FILM
Zeit: Mittwoch, 14-16 Uhr
Raum: AP1, 109
Kontakt: C.Mueller-Lueneschloss@studium.uni-hamburg.de
https://www.edoobox.com/en/You/Gesellschaftskritische%20Tutorien/Kritik%20und%20Kunst/Course.ed.170817/?edref=You

• KINO UND FILM IN DER WEIMARER REPUBLIK
Zeit: 03.12.16, 16./17.12. , 14./15.01. , 27./28.01. jeweils von 16 bis 20 Uhr (Ausnahme: 15.01.: 14 bis 18 Uhr)
https://www.edoobox.com/en/You/Gesellschaftskritische%20Tutorien/Kritik%20und%20Kunst/Course.ed.170820/?edref=You

• GESELLSCHAFTSKRITISCHE FILMANALYSE
Mittwochs, 14-18 Uhr, zweiwöchentlich
https://www.edoobox.com/en/You/Gesellschaftskritische%20Tutorien/Kritik%20und%20Kunst/Course.ed.170819/?edref=You

• SCIENCE FICTION ZWISCHEN UNTERHALTUNG UND UTOPIE
Zeit: Freitags, 14-16 Uhr
https://www.edoobox.com/en/You/Gesellschaftskritische%20Tutorien/Kritik%20und%20Kunst/Course.ed.170821/?edref=You

• HIPHOP UND POPKULTUR
Zeit: Freitags, 12-14 Uhr
Kontakt: spukhafte.fernwirkung@gmx.de
https://www.edoobox.com/en/You/Gesellschaftskritische%20Tutorien/Kritik%20und%20Kunst/Course.ed.170822/?edref=You

——————————————————————————————————

Freier Sender Kurs

Alle zwei Monate, immer am zweiten Samstag eines „geraden“ Monats, findet im FSK der Freie Sender Kurs, das allgemeine Einführungstreffen für alle Neuen und Interessierten, statt. Darin geht es um das Konzept von freiem Radio, die Struktur des Freien Sender Kombinats, die generellen Rahmenbedingungen, Studiotechnik, Musik im freien Radio und all das was Ihr über das FSK wissen wollt.

Eine Anmeldung ist nicht zwingend erforderlich, aber gern gesehen: Schreibt hierzu eine kurze Mail an freiesenderkurse@fsk-hh.org, kommt im FSK-Büro vorbei oder ruft unter 040 – 43 43 24 an und lasst Euch einen Platz sichern.

Ort:
FSK-Funkhaus
Eimsbütteler Chaussee 21
III. Stock
Hamburg

——————————————————————————————————

k3 PROFITRAINING/ kampnagel

Das Profitraining findet zwischen September und Juni als wöchentlich wechselnde offene Klasse montags bis donnerstags von 10:30 bis 12:00 Uhr im Studio K32 statt und wird von international tätigen DozentInnen geleitet. Das Training umfasst sowohl zeitgenössische Tanztechniken als auch somatische Praktiken, improvisationsorientierte Formate und Ballett für zeitgenössische TänzerInnen.

—————————————–

Workshops-on-demand – Thalia Theater Hamburg

Aufgrund der großen Nachfrage in der vergangenen Spielzeit finden sich bei uns wieder die Workshops-on-demand, die interessierte Gruppen, Schulklassen, Vereine, Firmen und Einrichtungen zu Terminen Ihrer Wahl buchen können und die dann bei uns auf den Probebühnen durchgeführt werden.
Wir bieten Workshops zu Thalia-Inszenierungen an, in denen wir uns spielerisch mit Motiven, Aspekten und Figuren von Stücken und Inszenierungen beschäftigen. Außerdem finden Sie bei uns auch Workshops zu unterschiedlichsten Darstellungstechniken (Bewegungs- und Körpertheater, Bühnenpräsenz, Chor und Choreographie, Erzähltheater, Performance, Arbeit an der Rolle, Sprechtraining etc). Nach Absprache sind auch andere Schwerpunktsetzungen möglich. Die Workshops werden geleitet von erfahrenen Regisseuren, Schauspielern, Theaterpädagogen und anderen Theatermachern.
Als Workshopleiter sind u.a. mit dabei: Dorothee de Place, Özlem Demirci, Christina Fritsch, Alina Gregor, Anne Katrin Klinge, Anton Krause und Anatoly Zhivago.
Die Dauer der Workshops ist flexibel und kann 5 bis 12 Zeitstunden betragen. Die Kosten ergeben sich
aus der Dauer und der Teilnehmerzahl der Workshops.
Z.B. kostet ein 5-Stunden-Workshop 24 € pro Person, während ein 12-Stunden-Workshop 65 € kostet.
Ermäßigungen für Schüler und Studenten sind möglich.
Weitere Infos unter 040.32 81 41 39

——————————————————————————–

IMMER MITTWOCHS* Zeitgenössischer Tanz – offene Klasse in der Triade/Hamburg

In der offenen Klasse IMMER MITTWOCHS von 18.30 – 20.00 unterrichten wechselnde Dozentinnen jeweils 2 Monate, MMER MITTWOCHS – 18.30 – 20.00 Uhr – OFFENES TRAINING  IN DER TRIADE

——————————————————————————–

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s